Trinkwasser

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Ich bin durstig gewesen, und ihr habt mich getränkt.
Mt 25,35

Seit dem Anfang ihrer Stiftungsarbeit war die Versorgung bedürftiger Menschen mit Trinkwasser für Schwester Hatune ein wesentlicher Punkt. So entstanden die Brunnen- Projekte. Die Stiftung bohrt jährlich ca. 300 Brunnen weltweit, in Kooperation mit unseren lokalen Partnern.

brunnen

Unsauberes und kontaminiertes Wasser ist noch immer eine der häufigsten Todesursachen weltweit. Die Nichtverfügbarkeit von Trinkwasser führt dazu, dass keine sanitären Einrichtungen entstehen können, was sich in einer weiten Verbreitung von Krankheiten äußert. In abgelegenen Gegenden ist der Bau von Brunnen ein ernstes Problem, weil die Regierungen nicht für die nötige grundlegende Infrastruktur sorgen.

Die Brunnen werden als Gemeinschaftsbesitz für mehrere Familien gebaut. Die Kosten für einen Brunnen betragen ca. 500 €. Der Name des Spenders, welcher den Bau finanziert hat, wird auf einer Tafel notiert, die am Brunnen befestigt wird.

Die brunnen Programme

Das Jahr 2005 war ein Meilenstein der Stiftung bezüglich ihrer Arbeit in Indien. Mit Unterstützung der Regierung gelang es uns zehn Hilfszentren einzurichten, die insgesamt 2000 Familien unterstützen. Sie sichern deren Grundversorgung mit Reis, Weizen, Öl, Fleisch und Trinkwasser aus neu geschaffenen Brunnen.

Gemeinsam mit lokalen Organisationen, Frauengruppen und den Behörden vor Ort, gelang der Hatune Foundation im Jahr 2006 die Versorgung von 5.300 Familien. Die meisten davon leben im Distrikt Kerala und entlang der Malabar- Küste im Südwesten des Landes. Die Programme laufen seitdem permanent.

Sauberes Wasser erhält Leben. Sie können sich an unserem Programm beteiligen: helfen Sie Ihren Mitmenschen am anderen Ende der Welt zu einem besseren Leben, Krankheiten zu vermeiden, Kraft zu sammeln – spenden Sie einen Brunnen! Ein Brunnen mit Trinkwasser für die wirklich Bedürftigen kostet nur 500 €!

Trinkwasser

Back2




Back to Top